Lehrer arbeiten so viel wie nie zuvor!

Montag, 08. Januar 2018, 07:39 Uhr
Lehrer arbeiten so viel wie nie zuvor!
08.01.2018

„Die Arbeitsbelastung der Lehrkräfte in Thüringen ist hoch - so hoch, wie nie zuvor. Personalmangel vor Ort, Aufgabenfülle, Bürokratie sowie Zunahme der Heterogenität der Schülerschaft in allen Schularten haben zu einer enormen Zunahme der Belastung geführt.“ so Heike Schimke, Vorsitzende des Thüringer Philologenverbandes.

Auch wenn das Ministerium und die Schulämter melden, dass es wenige Überlastungsanzeigen gibt, so zeigt dies kein reelles Bild der Situation vor Ort an den Schulen. Viele Kolleginnen und Kollegen arbeiten am Limit und kämpfen mit Erschöpfung und Mutlosigkeit. Dennoch stellen sie keine Überlastungsanzeigen, da sie diesem Instrument keine Besserung der Situation zutrauen.

Die Belastungslage ist dem Ministerium bekannt. Es gibt Arbeitsgruppen zur Entbürokratisierung und Entlastung von Lehrkräften. Bisher gibt es jedoch noch immer keine konkreten Signale und Maßnahmen zur Änderung der Situation für die Kolleginnen und Kollegen.
„Das muss sich schnell ändern!“ fordert Heike Schimke. „Die Kolleginnen und Kollegen aller Schularten warten auf konkrete und spürbare Entlastungen.“


Heike Schimke ist für Stellungnahmen unter der Telefonnummer 01573 28 77 507 zu erreichen

Downloads:

  • PM (380 kByte)
← zum Nachrichtenüberblick