Allein es fehlt der Glaube!

Mittwoch, 21. Juni 2017, 16:21 Uhr
Allein es fehlt der Glaube!

21. Juni 2017

„Die Ergebnisse der Kommission „Zukunft Schule“ enthalten keine neuen Vorschläge oder Erkenntnisse!“ so Heike Schimke, Vorsitzende des Thüringer Philologenverbandes.

Die Lehrkräfte in Thüringen bekommen in den letzten Tagen des „alten“ Schuljahres eine Aufzählung von Problemlagen, die ihnen bereits gut bekannt sind, und die Ankündigung von Vorhaben, die sie bereits mehrfach in den Zeitungen lesen konnten. Allein es fehlt vielen der Glaube, dass sich die Situation in den Klassenräumen und Lehrerzimmern rasch ändern wird.

Die Möglichkeit, mehr als die bereits jetzt im Landeshaushalt ausgewiesenen 500 Ersatzeinstellungen für ausscheidende Lehrkräfte vorzunehmen, gibt es erst 2018/2019.

Selbst Vertreter der Landesregierung räumen nun ein, dass auch die in der Öffentlichkeit verkündeten zusätzlichen Einstellungen für 2018 und 2019 zu relativieren sind. So bleiben von den für 2018 vorgesehenen 900 Stellen für echte Neueinstellungen von Lehrkräften knapp 300 übrig. Das wird nicht reichen, um die ausscheidenden Lehrkräfte zu ersetzen!

Die Empfehlung einer größeren Vertretungsreserve wird bei den meisten Lehrkräften nur ein müdes Lächeln hervorrufen: „Mal sehen, was davon übrig bleibt “ Die bisherige „Reserve“ ist keine! Sie ist im Zuge der Unterrichtsabsicherung „verdampft“!

Bei Planungen für das kommende Schuljahr spricht man bereits jetzt von strukturellem Unterrichtsausfall an den Thüringer Schulen. Damit ist geplanter Ausfall durch Kürzung der Stundentafel gemeint, vor allem an den Regelschulen!

Änderungen in Schulnetzstrukturen, in Gesetzen und Verordnungen zu Schulgrößen u.ä. zum „effektiveren Personaleinsatz vor Ort“ wiederum werden länger dauern.

Die Personalsituation wird erst einmal weiter höchst dramatisch bleiben. Die Kolleginnen und Kollegen gehen daher mit keinem guten Gefühl nach einem anstrengenden Schuljahr in die Ferien.

Heike Schimke ist für Stellungnahmen unter der Telefonnummer 01573 28 77 507 zu erreichen.

Downloads:

  • PM (388 kByte)
← zum Nachrichtenüberblick